Toolbar-Menü
Hauptmenü

Impfungen in Arztpraxen

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sind eine wichtige Säule einer erfolgreichen und schnellen Impfkampagne im Land Brandenburg und sind durch die enorme Anzahl an Impfungen gleichzeitig hoch belastet. Wer einen Impftermin mit einer Arztpraxis vereinbart hat, kann diesen Termin vorbereiten und damit die Ärztin oder den Arzt unterstützen. Dazu bringen Sie den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt zum Impftermin mit in Ihre Arztpraxis. Alle Dokumente finden Sie im Downloadbereich.

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sind eine wichtige Säule einer erfolgreichen und schnellen Impfkampagne im Land Brandenburg und sind durch die enorme Anzahl an Impfungen gleichzeitig hoch belastet. Wer einen Impftermin mit einer Arztpraxis vereinbart hat, kann diesen Termin vorbereiten und damit die Ärztin oder den Arzt unterstützen. Dazu bringen Sie den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt zum Impftermin mit in Ihre Arztpraxis. Alle Dokumente finden Sie im Downloadbereich.

Stand: 07.06.2021

Mit der Änderung der Coronavirus-Impfverordnung vom 31. März 2021 können niedergelassene Ärztinnen und Ärzte die Corona-Schutzimpfung in ihren Praxen als Regelimpfung durchführen. Seit dem 7. Juni können nun neben Betriebsärzten auch niedergelassene Privatärzte impfen. Die Impfungen in den Arztpraxen ersetzen dabei (noch) keine bestehenden Angebote, sondern sind neben den Impfzentren, dem mobilen Impfen und dem Impfen in den Krankenhäusern die vierte Säule der Impfkampagne im Land Brandenburg.

Von großem Vorteil für eine hohe Impfbereitschaft sind die kurzen Wege. Außerdem kennen die Ärztinnen und Ärzte ihre Patientinnen und Patienten am besten.

Stand: 07.06.2021

Mit der Änderung der Coronavirus-Impfverordnung vom 31. März 2021 können niedergelassene Ärztinnen und Ärzte die Corona-Schutzimpfung in ihren Praxen als Regelimpfung durchführen. Seit dem 7. Juni können nun neben Betriebsärzten auch niedergelassene Privatärzte impfen. Die Impfungen in den Arztpraxen ersetzen dabei (noch) keine bestehenden Angebote, sondern sind neben den Impfzentren, dem mobilen Impfen und dem Impfen in den Krankenhäusern die vierte Säule der Impfkampagne im Land Brandenburg.

Von großem Vorteil für eine hohe Impfbereitschaft sind die kurzen Wege. Außerdem kennen die Ärztinnen und Ärzte ihre Patientinnen und Patienten am besten.


Symbolbild für impfende Arztpraxis mit Visitenkarte
Foto: © Photographee.eu - stock.adobe.com
Symbolbild für impfende Arztpraxis mit Visitenkarte
Foto: © Photographee.eu - stock.adobe.com

AstraZeneca - Freigabe für unter Sechzigjährige

Wer unter sechzig ist, kann sich bei einem impfenden Arzt oder einer impfenden Ärztin auf eigenen Wunsch mit AstraZeneca impfen lassen. Dies ist mit einem ausführlichen Aufklärungsgespräch verbunden. Die letzte Entscheidung liegt immer bei der Ärztin oder dem Arzt.

Ein zentrales Einladungsmanagement für die Patienten gibt es nicht. Die Vergabe der Impftermine obliegt den Praxen. Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte den impfenden Arzt oder die impfende Ärztin. Eine Auswahl an impfenden Arztpraxen zur Terminvereinbarung finden Sie unter nachfolgendem Link:

Wer unter sechzig ist, kann sich bei einem impfenden Arzt oder einer impfenden Ärztin auf eigenen Wunsch mit AstraZeneca impfen lassen. Dies ist mit einem ausführlichen Aufklärungsgespräch verbunden. Die letzte Entscheidung liegt immer bei der Ärztin oder dem Arzt.

Ein zentrales Einladungsmanagement für die Patienten gibt es nicht. Die Vergabe der Impftermine obliegt den Praxen. Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte den impfenden Arzt oder die impfende Ärztin. Eine Auswahl an impfenden Arztpraxen zur Terminvereinbarung finden Sie unter nachfolgendem Link:


Zur Vereinbarung eines Impftermins bei einer impfenden Ärztin oder einem impfendem Arzt benötigen Sie keinen Vermittlungscode des Impfterminservices.


Viele grundsätzliche Fragen rund um das Impfen in Hausarztpraxen beantwortet das Bundesministerium für Gesundheit.

Zur Vereinbarung eines Impftermins bei einer impfenden Ärztin oder einem impfendem Arzt benötigen Sie keinen Vermittlungscode des Impfterminservices.


Viele grundsätzliche Fragen rund um das Impfen in Hausarztpraxen beantwortet das Bundesministerium für Gesundheit.